Aufstieg perfekt!!!

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Aufstieg 1. JugendUnsere Jungs aus der 1. Jugendmannschaft haben heute den Aufstieg in die Bayernliga Süd perfekt gemacht! Mit zwei Siegen gegen den Vfl Waldkraiburg (8:5) und den TSV Königsbrunn (8:4) wurde der erste Platz beim Aufstiegsturnier zur Bayernliga erzielt. Herzlichen Glückwunsch an die Stammspieler Christoph, Yutong, Stephan und Joni sowie unsere zuverlässigen weiteren eingesetzten Spieler Kristina, Daniel, Andi, Carlos und Nils!!!


Großer Dank an alle Zuschauer in der ganzen Saison! Dank vor allem an diejenigen, die heute den Weg nach Feldkirchen auf sich genommen haben!!! 

 

Nach nunmehr fast zehn Jahren ist es erneut einer Gilchinger Mannschaft geglückt, in die höchste Spielklasse vorzurücken. Da alle unsere Jungs auch in der kommenden Saison an den Start gehen dürfen, können wir optimistisch an die nächste Spielzeit rangehen.

 

Hier noch ein Spielbericht von Slobo:

 

Am 21.04.2013 ist unserer ersten Jugendmannschaft nach teilweise hart umkämpften und äußerst spannenden Spielen der Aufstieg in die Bayernliga Süd gelungen.

Zuerst wurde die zähe Mannschaft von VfLWaldkraiburg mit 8:5 besiegt  und gleich im Anschluss daran  TSV Königsbrunn relativ klar mit 8:4.

Die vierte Mannschaft aus Passau  hatte – laut Aussage des Ausrichters - die Teilnahme am Aufstiegsturnier kurzfristig abgesagt.

Mit dem Ergebnis können wir sehr zufrieden sein, da Christoph Thorbeck die meisten Spiele wegen einer Rückenverletzung nur mit halber Kraft bestreiten konnte und sich deshalb zweimal nach großem Kampf geschlagen geben musste.

So blieb uns nach dem ersten Spiel nichts anderes übrig, als dass jemand anders die Verantwortung für die Punkternte auf sich nimmt, um den angeschlagenen Christoph ein wenig zu entlasten.

Und das Unerwartete geschah: Jonas Schlenger (4:1) und Stephan Fries (6:0) hatten weder Respekt noch Gnade, als sich ihnen die Gelegenheit bot,  die Spitzenspieler von TSV Königsbrunn das Fürchten zu lehren.

Besonders Stephan muss man hervorheben, der an dem Tag mit seiner unorthodoxen von Tempowechseln gekennzeichneten Spielweise seine Gegner sowohl aus dem unteren als auch dem oberen Paarkreuz mit seinen Noppen zur Verzweiflung brachte.

(Manch einer wird in diesen Momenten mit dem Gedanken gespielt haben, mit dem Tischtennis aufzuhören…)

Obwohl Wang Yutong dieses Mal leer ausging, muss man sagen, dass er nicht schlecht gespielt hatte. Leider fehlte es in der Entscheidungsphase einiger Spiele etwas an Glück…

Wir alle sehen mit Spannung der nächsten Saison entgegen, wenn unsere Jungs die Chance haben werden, ihr spielerisches Können in der stärksten Jugendliga Bayerns unter Beweis zu stellen. Bis dahin jedoch bleibt noch viel zu tun. Packen wir´s an!

 

Zusätzliche Informationen

TT-STA:

 

stalogo

 

Anmeldung