Gassenhammer is back!

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

gassi04Was die Erste kann, das kann die Zweite schon lang dachten sich wohl die Spieler der Zweiten Herrenmannschaft und legten im Auswärtsspiel beim TSV Oberalting II ein spannendes Kampfspiel hin wie man es sonst nur von der ersten Gilchinger Garde gewohnt ist. Als "Ersatz-Christian" fungierte diesmal Manfred "Gassenhammer" (Foto), der seine beiden Einzel und auch noch zwei Doppel mit Flo M. gewinnen konnte.

 

Zu Beginn lief es alles andere als optimal, die Oberaltinger die noch um die Relegation in der 1.Kreisliga spielen begannen sehr bissig und engagiert. Weder unsere Doppelpaarung Flo S./Stephan noch Stefan/Tobi konnten ihre Gegner ernsthaft in Bedrängnis bringen. Aber zum Glück gibt es ja noch das wiedervereinigte Stardoppel Flo M./Gassi. Wie in alten Zeiten werden die Gegner reihenweise abgeschossen, auch diesmal war auf die Unbesiegbaren verlass, immerhin auf 1:2 verkürzt. Auch im vorderen Paarkreuz keine guten Nachrichten, Flo M. und Stefan blieb nichts anderes übrig als den Gegnern zu gratulieren. Es drohte eine Blamage wie es sie in der Oberaltinger Halle schon des öfteren für Gilchinger Mannschaften gegeben hatte... aber Tobi konnte sein Fünfsatz-Match mit viel Einsatz und Kampf für sich entscheiden und löste damit einen neuen Kampfeswille bei den Gilchingern aus. Stephan setzte sein Material optimal ein und brachte seinen Gegner immer wieder zur Verzweiflung. Auch bei Manfred lief es gut, er brauchte allerdings Fünf Sätze bis zum Glück. Flo S. verlor unglücklich, so stand es nach der Halbzeit 4:5. 

 

Von diesem unerwartet guten Zwischenergebnis beflügelt drehte die Zweite jetzt so richtig auf. Stefan kämpfte sich immer besser in das Spiel gegen Mark Winter und kam nach 0:2 Rückstand noch in den Fünften Satz wo er dann allerdings ein wenig unglücklich verlor. Auch Flo M. brauchte Fünf Sätze, war allerdings am Ende erfolgreich. In der Mitte zeigte Tobi wieder eine kämpferische Leistung, war am Ende aber nicht von Erfolg gekrönt. Besser machte es wieder Stephan, er brachte auch seinen zweiten Gegner an diesem Abend mit seinem Materialspiel zur Verzweiflung. Flo S. tat im hinteren Paarkreuz sein bestes, aber irgendwie sollte es an diesem Abend nicht klappen. 6:8, es drohte eine Niederlage und eine Heimfahrt ohne etwas Zählbares... aber Moment, da war doch noch jemand... Gassi feuerte gegen seinen Angstgegner Heiliger wie in besten Zeiten aus allen Rohren. Mit ein wenig Glück konnte er im Fünften Satz auf 7:8 verkürzen. Das Schlussdoppel musste entscheiden... und dieses war an Dramatik nicht zu überbieten. Tolle Ballwechsel waren zu sehen und es ging hin und her. Wie nicht anders zu erwarten bei so einem ausgeglichenen Match musste wieder der Fünfte Satz entscheiden. Und hier half dann ein wenig Glück, ein Netzroller beim Stande von 10:9 beendete dieses tolle Doppel auf eine etwas unschöne Art. Aber das Unentschieden war gesichert!!

 

Mit diesem hart erkämpften Punkt hat sich die Zweite jetzt endgültig den Klassenerhalt gesichert und kann entspannt in die nächsten Spiele gehen. Spieler des Spiels war auf jeden Fall der Manfred!

Zusätzliche Informationen

TT-STA:

 

stalogo

 

Anmeldung