Herren VI: Anschluss geglückt

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

TSV Gilching VI : TSV Tutzing III    9 : 3

Eindrucksvoll zurückgemeldet im Kampf um die 2 ersten Plätze hat sich Gilching VI.
Gilching konnte in Bestbesetzung antreten während Tutzing mit 3 Ersatzspielern aus Team 4 auffüllen musste.
Was aber nichts heissen musste denn das junge Tutzinger Team musste erst mal geknackt werden.
So gingen wir mit 2 neugemischten Doppeln in das Rennen. Nur Mair/Seemüller C wahren so etwas wie eingespielt aber halt immer nur das Doppel 3. Doch an diesem Tag durften oder sollten sie eine Bewährungsprobe als DTeam 2 bestehen. Gleich im ersten Satz ging das Mair Team gegen Graupner/Garke mit 11:1 unter. Doch schienen sich die Tutzinger etwas zu siegesbewusst so scheinte es mir zu mindest. Franz, der sich mit einer annähernden Erkältung rumplagte und der Christoph der Hustinettenbär, der nur mit Salbeibonbons ruhig gestellt werden konnte, zeigten im zweiten Satz dass sie nicht kampflos untergehen wollten und gewannen Satz 2 und 3. Dennoch mussten Sie letztendlich in einen fünften Satz und es wurde mega spannend. Glücklich aber nicht ganz unverdient konnten sie mit 13:11 einen erstaunlichen Doppelsieg einfahren. Das Doppel Lang/Seemüller A kämpfte auch bis in den fünften Satz musste dann aber Federn lassen und verlor. Das (fast) Rentnerdoppel Haas/Winklmeier hatte es mit den Youngsters zu tun und nach anfänglichen Schwierigkeiten spielten Sie ihre Routine aus und gewannen. Mit 2:1 ging man also in die erste Einzelrunde. Was natürlich die anfänglich skeptischen Spieler aus Team 6 scheinbar beflügelte. Andi konnte gegen Graupner in einem ansehnlichen 4. Kreisliga Spiel ebenfalls im fünften Satz die Punkte für sich behalten. So auch in seinem zweiten Match gegen Garke. Stark Stark. Gottfried kam leider nicht ganz so in Schwung wie wir das von Ihm gewohnt sind und musste beide Spiele knapp abgeben. Franz quälte sich kräftemässig (w/Erkältung) durch und holte beide Punkte im mittleren Paarkreuz. Für mich neben Andi die Matchwinner an diesem Tage. Michael konnte gegen einen übernächtigten (eigene Aussage) Damman punkten und Günther punktete in guter Form gegen Eberhardt. Christoph schupfte sich dann mal wieder gegen den zweiten Youngster durch und behielt ebenfalls im fünften Satz die Nerven. Ja so wars und da Söcking gegen Gauting verloren hat ist alles schön spannend in der Liga. Super Teamkollegen jetzt müssen wir nur noch das Feiern lernen. Das kriegen wir auch noch hin. Gell Franz ?

Zusätzliche Informationen

TT-STA:

 

stalogo

 

Anmeldung