Herren VI: Englische Wochen gut überstanden

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

TSV Gauting III : TSV Gilching VI     8:8

2 Punkte aus 2 Spielen dennoch sind die Guichinger zufrieden. Immer noch schnuppern Sie bischen am 2. Tabellenplatz allerdings ist der Duft nicht mehr all zu stark. Vielleicht geschieht ein Wunder am kommenden Montag wenn wir zu Hause Söcking erwarten. Es wäre das 8. auf diesen Erden. Nun zum Spiel. Zum Glück ist unser 1. er Doppel derzeit in bestechender Form so dass Michi und Gottfried glatt mit 3:0 gewannen. Die beiden anderen Teams spielten auch nur 3 Sätze konnten aber keinen gewinnen. 1:2 also. Während Michi sein erstes Einzel glatt aber in den Sätzen ziemlich knapp mit 2 Verlängerungen gewann, konnte Conny in Ihrem ersten Match kein Land gewinnen. Gegen Frauen scheint Sie kein so rechtes Mittel zu finden auch Michi's Ratschläge fruchteten nicht. Während unser Capitano Michi H in fünf Sätzen nach 0:2 Rückstand Mentalstärkepunkte sammelte. Geschah das gleiche mit Gottfried aber leider anders rum. Als dann noch Franz und Christoph im 3. Paarkreuz ihre Punkte abgaben sah man die Fälle schon die Würm hinunterfliessen. 3:6 boing. Schon toll wenn man eine starke Nr. 1 hat die anscheinend dann alle für die 2. Einzelrunde beflügelt denn Michi M konnte auch sein 2. Einzel für sich entscheiden und leuchtet mit einer Bilanz von 12:2 ganz vorne. Wie schon erwähnt hat Conny anscheinend eher gegen weiblichen Spielerinnen Probleme denn gegen die Nr. 2 zu gewinnen ist schon eine Dolle Leistung. Auch Gottfried lies sich nicht lumpen und lies den 3 Punkt in Reihenfolge folgen. 6:6 Gauting zittert. Dann wieder aufbäumen bei den Würmtalern und plötzlich stand es 6:8 gegen uns. Da kommt dann wieder, leider wie des öfteren schon passiert, das kleine (na ja) Zünglein an der Waage. Nein nur kein Druck aufbauen auf Christoph. "Wenn du gewinnen könntest, weist schon, dann könnten wir noch unser Doppel spielen ......toi toi toi". Na ja bin ja a ned auf der Brennsupp'n die Würm nauf gschwomma oda ? Schnell noch ein kleiner Materialwechsel, was der Gegner nicht wissen wollte, aber dann zu spüren bekam. Immer wieder schaute er auch auf das parallel gespielte Doppel. 1:1 bei Christoph und das Doppel schon 2:0 für Gottfried und Michi. Oh je. Dieser "Immense" Druck. Na ja jeglicher Druck prallt an Christoph's massivem untrainierten Körper ab und mit zwei zu 8 Sätzen konnte er den 7. Gilchinger Punkt einfahren. Was wiederum das Doppel irgendwie aus der Rolle brachte denn kurz drauf stand es 2:2. Wieder alle Sätze im Schlussspiel mussten über Sieg oder Niederlage herhalten. Tja und da unsere beiden Doppelkünstler ja gerne TT spielen kosteten sie auch noch die Verlängerung aus. Da machten Sie allerdings schnell Schluss, denn der Grieche winkte. Ne oder? Was halb Zwölf. Nix Grieche Kalinichta !!! Ach ja die beiden konnten das Doppel gewinnen und wir gewannen wohl einen Punkt an diesem Abend. Montag empfangen wir den Tabellenzweiten aus Söcking. Karten im Vorverkauf unter den bekannten Rufnummern.



Zusätzliche Informationen

TT-STA:

 

stalogo

 

Anmeldung