Herren VI: Plötzlich Tabellenführer

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

TSV Herrsching II : TSV Gilching VI      1:9

 

Schmachtete die Sechste vom TSV die letzten Jahre fast durchwegs auf den letzten Plätzen so ist es schon eine kleine Sensation dasß die Truppe am letzten Spieltag auf dem 1. Tabellenplatz steht. O.k. gut Söcking und Tutzing haben noch ein Spiel aber für eine Paar Tage stehen wir dort oben und schauen auf die anderen herunter und nicht wie sonst hinauf. Auch Herrsching konnte den Siegeszug des TSV vorerst nicht stoppen, obwohl es nach den Doppeln erst 2:1 stand. Die Michel's erwischten einen schwarzen Tag allerdings gegen unangenehme ausgebuffte Materialspieler.

Schorsch und Michael II behielten ihre saubere Weste und zählen zu dem Besten Doppel der Liga wohl. Gratulation !!!

Ein neues Erfolgreiches Doppel scheint sich in Franz und Christoph gefunden zu haben. Zumindest können sie schon 2 Siege aufweisen. Allerdings zuschauen durfte keiner. Egal g'wunna is g'wunna und wia is sch.... egal.  Die Einzel wurden zwar alle gewonnen doch musste teilweise hart gekämpft werden.

Michel erwischte einen Traumstart gegen Guggenberger. 0:11 im ersten Satz, so was konnte nur anspornen. Was es dann auch tat. Michel stellte sich immer besser auf den Gegner ein und konnte ihn letztendlich mit 3:2  besiegen. Schorsch behielt die Oberhand im Noppenkampf gegen Popella was übrigens Michel dann auch 8 Spiele später vollbrachte. Franz musste auch schwer kämpfen gegen den jungen Schmitt und gewann mit 3:1. MM hatte dagegen keine Probleme gegen den ebenfalls jungen Weitkämper.

Michael gewann souverän im letzten Paarkreuz und bei Christoph stand es im zweiten Satz auf der Messersspitze in welche Richtung es gehen wird denn im 2 Satz mussten beide in die Verlängerung. Ein Nervenkrieg entbrannte und beide Kontrahenten hatten mehrer Matchbälle. Alles war nervös weil die Anzeigentafel nur bis 21 ging, aber zum Glück konnte Christoph Matchball 6 oder 7 dann etwas glücklich für sich entscheiden zum 19:17. Im dritten Satz war die Luft dann raus beim Gegner und er konnte sein Spiel auch gewinnen.

Zusätzliche Informationen

TT-STA:

 

stalogo

 

Anmeldung