Herren VI: Wunder gibt es immer wieder....

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

TSV Tutzing II : TSV Gilching VI  5 : 9

Ja Wunder gibt es immer wieder. Konnte Team VI zu Hause noch mit Müh und Not ein Remis ergattern, so holten Sie auswärts gegen Tutzing II 2 wertvolle Punkte, wenn man noch auf Bronze in der Tabelle schielt. Was geschah im einzelnen? Michi und Gottfried gewannen mal wieder in gewohnter Weise ihr Doppel während Franz und unser Kaptiano sich ziemlich knapp im fünften geschlagen geben mussten. Wir konnten sogar an diesem Abend ein Damendoppel ins Rennen schicken, weil aus Verletzungsgründen Renate dankenswerter Weise eingesprungen ist. Zusammen mit Conny trotzten Sie ihren Gegnern gleich beide Punkte ab und das sogar ziemlich souverän. So ging es mit leichter Führung in die erste Einzelrunde. Dann die Überraschung. Unser Zugpferd Michi und auch Gottfried verloren ihre Einzel. Au Backe. Der Druck auf das mittlere Paarkreuz wurde dadurch natürlich etwas größer. Franz, der in den letzten Wochen nicht gerade glänzen konnte, hat sich wohl viel vorgenommen. Den jungen Höbenreich ließ er keine Chance. Kaptiano Michi war schon 1:2 im Rückstand, als er den vierten Satz denkbar knapp mit 14:12 für sich entschied. Im fünften Satz ließ er dann nichts mehr anbrennen. Renate war wohl zu aufgeregt und konnte gegen Korthals keine Akzente setzen. Zum Glück gibt es ja unser D(as) M(acht) L(aune) Team. Doll, Manert, Lang konnten den TSV mit ihren Siegen mit 7:4 auf die Siegerstrasse bringen. Unser Kapitano patzte zwar noch kurz aber wiederum Franz, der wohl überglücklich durch seine 2 Einzelsiege war, und Conny die den Schlußpunkt setzte fuhren den Sieg ein. Conny bleibt damit ungeschlagen im 3. Paarkreuz in der Rückrunde. Am 26. geht es dann nach Wörthsee, die man nicht unterschätzen sollte aufgrund des 9:2 Vorrunden Sieges. 

Zusätzliche Informationen

TT-STA:

 

stalogo

 

Anmeldung