Herren VII: Härter als gedacht

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Geschrieben von: Christoph Seemüller Mittwoch, den 01. Februar 2017 um 19:45 Uhr

TSV Tutzing III : TSV Gilching VII  6:9

 

Härter als das Team 7 aus Gilching gedacht hatte wurde es an diesem Abend. Konnte man in der Vorrunde die Tutzinger noch ganz klar dominieren so blieb es bis fast zum Schluss offen was man in das Punktesäckchen stecken konnte. Bei den Doppeln blieben Michi und Gerhard nur ganz knapp sieglos. Nach 0:1 Rückstand und 2:1 Führung reichte es nicht. Gut sie spielten gegen die beiden Youngster Gazda und Korthals Vincent beide aus dem vorderen Paarkreuz. Schon ein harter Brocken. Unsere beiden Damen blieben ebenso wie Franz und Christoph erfolgreich im Doppel. Im Vorderen Paarkreuz war leider nichts zu ernten an diesem Tag. Michi der für die verletzte Kiki aufrücken musste und Elke die nach langer Pause wieder mal einen Wettkampf bestritt blieben leider ohne Punktgewinn. Dabei wäre Elke fast geglückt im fünften Satz gegen Tutzings Nr. 1. Plötzlich stand es also 3:2 für die Hausherren und das mittlere Paarkreuz mit Franz und Christoph mussten liefern. Das taten beide dann auch. Franz feierte seinen ersten Sieg nach 9 frustrierenden Matches. Leider hielt seine Siegesserie nicht lange denn er verlor sein zweites Spiel gegen Dammann Christoph konnte zum ersten mal eben diesen Dammann bezwingen der äußerst unangenehm seine noppige Vorhand (man höre und staune) anbrachte. Sein vorgezogenes Spiel gegen Korthals Marius war ebenfalls von Erfolg gekrönt. Das bringt Punkte. Das hintere Paarkreuz war an diesem Abend unsere Punkteversicherung. Gerhard und Kristina blieben in allen Spielen schadlos und steuerten so wichtige Punkte zum Sieg bei.  

 

Herren VII: Vorfahrt gewähren

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Geschrieben von: Christoph Seemüller Dienstag, den 24. Januar 2017 um 19:41 Uhr

TSV Gilching VII : TSV Gilching VI  0:9

 

Vorfahrt gewähren kann man da nur sagen. Keine Chance gegen den Klassenprimus aus dem gleichen Verein hatte Gilchings Siebte gegen Gilchings Sechste.Knapp wurde es nur im verspätet ausgetragenen Doppel zwischen Franz/Christoph und Klaus/Conny. Bis die K+C sich auf das Material der Gegner eingespielt hatten vergingen 2 Sätze aber dann gewannen Sie den dritten Satz souverän. Im vierten wurde es noch mal Eng und mit 12:14 ging er denkbar knapp an das Team von Gilching 6. Im fünften wurde dann wohl zuviel über die vergebenen Chancen im vierten Satz nachgedacht, denn der ging glatt und verdient an Klaus und Conny. Gerhard machte es ebenfalls gegen Conny spannend. Die Satzsiege wogten hin und her so dass es zu einem fünften Satz kam den Conny wiederum für Gilching 6 für sich entscheiden konnte. Das war es dann auch was zu berichten war von dieser klaren Niederlage.  Ach ja Kiki hätte ihr Punktekonto aufbessern können wenn das zuvor erwähnte Doppel nicht doch noch verloren gegangen wäre. Leider kam ihr Sieg Michael nicht mehr zu Buche. Sorry Kiki das war keine Absicht.

   

Silvesterturnier 2016

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Geschrieben von: Gerd Schmitz Montag, den 02. Januar 2017 um 00:12 Uhr

Auch in diesem Jahr haben sich wieder einige von uns am Silvestermorgen getroffen und ein kleines Turnier gespielt, quasi um sich in Stimmung für die abendliche Feier zu bringen. Es wurde mit "Vorgaben" gespielt, um in etwa einen Ausgleich der Leistungsstärke zu erreichen. Zunächst wurden zwei Gruppen gebildet in denen jeweils jeder gegen jeden spielen musste. Dabei gab es schon die eine und andere deutliche Überraschung. So konnte sich in Gruppe B Charley vor Flo Mattes, vor Michi Manert und vor Thomas an die Spitze des Feldes setzen. Danach ging es in die ko-Runde. Hier gab es nach einigen sehr engen Spielen dann letztlich folgende Reihenfolge:

1. Flo Mattes

2. Charley Leunert

3. Daniel Braun

4. Flo Seemüller

5. Michi Manert

6. Robert Gilg

7. Gottfried Lang

8. Thomas Piecha

9. Erwin Beffert

10. Silvia Frankenberger

11. Renate Lang

Wir gratulieren dem Sieger des diesjährigen Silvesterturniers, Flo Mattes, besonders herzlich und wünschen den nachfolgend Platzierten, dass sie nicht den Mut verlieren weil es ja in absehbarer Zeit wieder ein Silvester gibt... ;-)

   

Ehrungen beim Weihnachtsessen 2016

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Geschrieben von: Florian Mattes Sonntag, den 18. Dezember 2016 um 13:28 Uhr

Wie schon fast Tradition haben wir auch bei unserem diesjährigen Weihnachtsessen wieder Mitglieder aus unserer Abteilung geehrt. Das Essen fand am 16.12.2016 im Restaurant Croatia in Gilching statt. 

Sportler des Jahres 2016 der Tischtennisabteilung

Seit einigen Jahren küren wir den Sportler des Jahres aus unserer Abteilung. Kriterium dafür ist, dass ein Spieler in der Periode zwischen den Weihnachtsfeiern seinen persönlichen "Spielwert", TTR genannt, um 100 Punkte steigern konnte (Untergrenze 95). Dies stellt eine sehr hohe Hürde dar und unterstreicht damit aber auch den Wert der Ehrung. Damit begonnen haben wir 2013 als Daniel Braun seinen TTR gar um über 150 Punkte steigern konnte. 2014 hat das Kriterium niemand erreicht. 2015 dann war es Stephan Fries, der es mit einem Plus von 118 Punkten geschafft hat. 

Und in diesem Jahr konnten wir Jonas Schlenger zum Sportler des Jahres küren. Joni hat in der Hinrunde der laufenden Saison in unserer zweiten Mannschaft mit 10:2 eine super-Bilanz gespielt und hat u.a. damit sein Punktekonto um insgesamt 110 Punkte verbessern können. 

Besonders erfreulich und erwähnenswert ist es, dass mit Joni jetzt bereits der dritte Preisträger aus der Jugendarbeit unserer Abteilung kommt.

Wir gratulieren dem Joni herzlich zu diesem Erfolg und freuen uns mit ihm.

jonas

Ehrungen im Rahmen der "Ewigen"

Beim TSV Gilching, TT-Abteilung, ist es seit Jahrzehnten Tradition, dass alle Punktspiele, die unsere Mitglieder absolvieren, in einer riesigen Tabelle mit Liga- und Paarkreuz-Punkten bewertet werden und sich so eine Leistungsreihenfolge bildet - wir nennen dies unsere "Ewige Rangliste". Ursprünglich mal von Stefan Rühland aus der Wiege gehoben hat sich seit einigen Jahren dankenswerterweise Flo Mattes der Pflege dieser Tabelle angenommen. Und bei jeder Abteilungsfeier sind die Lektüre dieser Rangliste und Diskussionen darüber von besonderer Bedeutung, für manche von uns gar das Wichtigste an den Feiern überhaupt... 

(Den aktuellen Stand der "Ewigen" findet man übrigens im Netz unter http://tischtennis.tsv-ga.de/Allgemein/ewige.html).

Und ebenso ist es seit ein paar Jahren Tradition, dass wir herausragende Errungenschaften im Rahmen dieser "Ewigen" ehren. So konnten wir z.B. bei der Grillfeier in diesem Jahr Robert Gilg und Stefan Rühland zu ihrem jeweils 500sten Punktspielsieg für unseren Verein gratulieren. Und dieses Mal gab es zwei wirklich herausragende Ereignisse, die es zu prämieren galt: Robert Gilg und Hartmut Schierling haben jeweils 1000 Punktspiele für unsere Abteilung absolviert. Das ist eine gewaltige Leistung, die nicht nur langjährige Vereinsmitgliedschaft sondern auch eine immer hohe Bereitschaft voraussetzt, nicht nur in der eigenen Mannschaft anzutreten sondern auch in anderen Mannschaften auszuhelfen.

Herzlichen Glückwunsch von allen Abteilungsmitgliedern an Robert und Hartmut.

robert

P1020007-1

   

Herren VII: Allein Allein... (K)Ein Weihnachtsgedicht

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Geschrieben von: Christoph Seemüller Mittwoch, den 14. Dezember 2016 um 18:12 Uhr

TSV Gilching VII : TSV Starnberg IV    0:9

 

Allein Allein stand unser Haas
Für die Starnberger wohl ein Riesen Spaaß
Alle vom Team 7 haben ihn im Stich gelassen
Der Kapitano konnt es gar nicht fassen
Im Doppel ging der Ärger los
Der Gegner war einfach zu groß
Aufgerückt war Gerhard bis auf Platz zwei
des bringt ihm viele Punkte ei.
Wenn er gewinnt rutscht er nach vorn hat er sich dacht
Bei Verlust droht ihm die 8
Aus der 8ten kamen nun die Leute
Die das wohl nicht sonderlich erfreute
Renate hat sich tapfer geschlagen
Musste sich der Busse auch im fünften Satz noch plagen
Der Teschi auf Platz vier
Trinkt wohl lieber mit der Otilia ein großes Bier
Die Monika das wär der Knüller
Doch ihr Meister war der Harold Müller
Und wen packt Elmar in den Sack
Viel zu klein für M Golldack
 
So war’s an diesem Abend kurz
Und bis zur Jahresabschlussfeier ist uns des Schnurz
   

Herren VII: Mein Gott Walter ......

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Geschrieben von: Christoph Seemüller Samstag, den 26. November 2016 um 18:05 Uhr

TSV Gilching VII : TV Stockdorf II   3 : 9

 

Der Titel des Spielberichts ist keine Aussage über das Endergebnis des Spieles. Viel mehr ein Ausdruck über die tolle Leistung unserer  jungen Nachwuchsspielerin Kristina die gegen den ansonsten bei Stockdorf III an Platz 1 spielenden Dr. Klinger antreten musste. Dr. Klinger spielt dort mit ausgeglichener Bilanz und zählt nicht zu den schlechtesten der Liga. Kristina lag zwar erwartungsgemäß schnell mit 0:2 im Rückstand stellte dann aber ihr ansonsten bevorzugtes Angriffsspiel um auf das bei ihr so unbeliebte schupfen   schupfen  und nochmal s schupfen. Siehe da im Dritten Satz blieb sie erfolgreich. Im vierten war es dann ein Nervenspiel das bis zum 16:14 für Kristina  dauerte. Sichtlich zitternd vor der eigenen Courage und natürlich Nervenanspannung ging Kristina in den fünften Satz. Auch hier wieder Verlängerung, doch diesmal zum Glück wesentlich kürzer. Durch eine tolle Leistung gewann Kristina im fünften mit 12:10 und holte den 3. Punkt für Gilching.  Der Umschwung wäre möglich gewesen doch das vordere und mittlere Paarkreuz schwächelte.  Christoph und Günther gingen zwar über fünf Sätze doch bei Christoph war es wohl die Kondition dass es zweimal nicht reichte. Bei Günther klappte es im Doppel zusammen mit Michael besser und seine gefürchtete Rückhand peitschte er mehrmals den Gegnern auf die Platte, was den Gilchingern auch den 1. Punkt einbrachte. Den zweiten Punkt holte unsere Nr. 7 ausgerechnet gegen seinen Onkel. Auch der ältere Neffe konnte gegen den Onkel gewinnen was jedoch kein größeres Problem im Familienclan darstellt. Ansonsten ging der Sieg verdient an die Stockdorfer Gäste die nächste Woche gegen Gilching VI ran müssen.


   

Seite 1 von 6

Zusätzliche Informationen

TT-STA:

 

stalogo

 

Anmeldung

feed-image RSS Feeds