Vorrundenbericht 2. Jugendmannschaft

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Geschrieben von: Christian Winklmeier Dienstag, den 24. Dezember 2013 um 08:10 Uhr

2. JugendEine schwierige Vorrunde hatte unsere 2. Jugendmannschaft zu durchleben. Nach dem kurzfristigen Aufstieg in die 2. Bezirksliga mussten sich unsere Jungs erst an das höhere Niveau herantasten, konnten aber mit Siegen in den letzten beiden Spielen doch noch einen erfreulichen 6. Tabellenplatz einfahren. Zu knabbern hatten unsere Jungs an den häufig wechselnden Aufstellungen. Bei häufigerem Auftreten der Stammmannschaft wäre ein besseres Ergebnis sicherlich möglich gewesen.
 

Im ersten Saisonspiel gelang gegen den Favoriten TSV Neuried gleich die erste Überraschung. Da die Neurieder ohne ihren Einser angereist waren, konnten unsere Jungs (vor allem Dani und Andi mit jeweils drei Einzelsiegen) den ersten Saisonsieg einfahren. Nach zwei Niederlagen in Söcking und Peiting konnte dann mit einem 8:2 gegen den Tabellenletzten Iffeldorf der Abstand zu den Abstiegsrängen vergrößert werden. Da unsere Jungs in den kommenden drei Spielen nur einmal in Stammbesetzung antreten konnten, musste sowohl den Gegnern vom PSV München, aus Murnau und Oberammergau gratuliert werden. In den letzten beiden Vorrundenspielen gelangen erfreulicherweise zwei Siege gegen Windach und Neuaubing, sodass mit nunmehr acht Zählern ein großer Schritt Richtung Klassenerhalt gemacht werden konnte.


Folgende Einzelbilanzen wurden erzielt:

Daniel Heitmayr: 12:4
Andreas Seemüller: 13:4
Carlos Antoni: 7:7
Kevin Rimmele: 3:14
Nils Antoni 6:11
Sebastian Seemüller: 0:1
Max Frasch: 1:2
Mario Heitmayr: 0:4

 

Auch in der Rückrundewerden wir nur selten in Stammbesetzung antreten können, da Dani und Andi sowohl in der ersten Jugendmannschaft als auch bei den Herren Einsätze erhalten und wir sie deshalb nur dosiert in der zweiten Jugend einsetzen können. Der Klassenerhalt sollte aber ohne größere Probleme zu erreichen sein.

 

Nils Antoni

Tabelle 2. Jugend 13-14 VR

 

Vorrundenbericht 1. Jugendmannschaft

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Geschrieben von: Christian Winklmeier Sonntag, den 22. Dezember 2013 um 13:49 Uhr

1. Jugend TrudeAlle Ziele erreicht hat unsere 1. Jugendmannschaft in ihrer ersten Bayernliga-Halbrunde. Nach dem souveränen Aufstieg in der letzten Saison heißt es für dieses Jahr, sich an das Niveau in der höchsten Jugendliga anzupassen und von den Topspielern zu lernen.
 

Dass nach dem holprigen Start in Pentenried schlussendlich doch noch eine positive Punktebilanz und ein hervorragender Platz 4 (gemeinsam mit Pentenried) heraussprang, ist aller Ehren wert. Der Saisonauftakt in Pentenried (5:8) war letztlich auch das einzige Spiel, in dem vom Ergebnis her ein besseres Abschneiden möglich gewesen wäre. Schon nach den folgenden beiden Spielen und Siegen gegen Mitaufsteiger Waldkraiburg und die Zweite von der SV DJK Kolbermoor waren aber alle Abstiegsängste schnell beseitigt. Es folgten drei zu erwartende Niederlagen gegen die dominierenden Mannschaften der Bayernliga, den TSV Schwabhausen sowie die beiden ersten Mannschaften aus Kolbermoor und Fürstenfeldbruck. Die Siege 3-5 gelangen gegen die zweite Mannschaft aus Fürstenfeldbruck sowie zum Abschluss der Hinrunde in Königsbrunn und Thannhausen.
 

Eine herausragende Bilanz erspielte sich einmal mehr Christoph Thorbeck, der mit 14 Siegen bei nur vier Niederlagen den Titel als fünftbester Spieler der Vorrunde tragen darf. Aber auch unsere weiteren Stammspieler Stephan Fries, Yutong Wang und Joni Schlenger konnten in ihren Paarkreuzen ordentliche Bilanzen aufweisen. Daniel Heitmayr, Andi Seemüller und Nils Antoni durften erste Bayernligaluft schnuppern, konnten aber noch keine Einzelsiege erringen.
 

Bilanzen:

Christoph Thorbeck: 14:4
Stephan Fries: 10:7
Yutong Wang 5:12 (davon 5:6 im hinteren Paarkreuz)
Joni Schlenger: 7:7
Daniel Heitmayr: 0:5
Andi Seemüller: 0:4
Nils Antoni: 0:1
 

In der Rückrunde werden unsere Nachwuchsspieler aus der Zweiten vermehrt Einsätze erhalten, da der ein oder andere Stammspieler auf Grund der Doppelbelastung (Jugend- und Herrenspiele) des Öfteren eine Pause erhalten wird. Trotzdem sind wir optimistisch, entspannt dem Abstieg entgehen zu können.


Tabelle 1. Jugend 2013-14 VR

   

Jugend – 12. Punktspielwoche

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Geschrieben von: Christian Winklmeier Sonntag, den 15. Dezember 2013 um 10:10 Uhr

Fünf Spiele standen in der vergangenen Woche auf dem Spielplan der Jugend. Die Zweite konnte sich zuhause gegen Windach und in Neuaubing zweimal knapp durchsetzen, die Dritte verliert gegen Tutzing, die Vierte und die Fünfte gewinnen jeweils in ihren Auswärtsspielen.

 

TSV Gilching 2  -   SF Windach    8:5

Ein enges Spiel lieferte unsere Zweite im wichtigen Kellerduell gegen den SF Windach. Verzichten mussten wir leider auf unseren Einser Daniel Heitmayr, der mit Knieproblemen nicht antreten konnte. So durften unsere vier weiteren Stammspieler Andi Seemüller, Carlos Antoni, Kevin Rimmele und Nils Antoni ran. In den Doppeln konnten Carlos und Nils sich mit 3:1 durchsetzen, währen Andi und Kevin relativ deutlich mit 0:3 unterlagen. Im vorderen Paarkreuz konnte Andi überzeugen, indem er alle seine drei Einzel für sich entscheiden konnte. Carlos musste sich nur dem Windacher Einser geschlagen geben und konnte wie sein Bruder Nils zwei Punkte zum Sieg beisteuern. Kevin Rimmele ging leer aus, aber schlussendlich reichte es trotzdem zu einem verdienten 8:5-Erfolg.

 

ESV SF Neuaubing 2  -  TSV Gilching 2    6:8

Tags darauf stand ein weiteres Duell auf Augenhöhe beim ESV SF Neuaubing an. Nach schnellem Doppelstart (Andi und Max Frasch verlieren mit 0:3, Carlos und Nils gewinnen in gleicher Höhe) konnten Andi und Carlos schnell auf 3:1 erhöhen. Im hinteren Paarkreuz konnte Max in seinem ersten Bezirksligaspiel gleich seinen ersten Erfolg feiern, während Nils knapp in vier Sätzen unterlag. Carlos, an diesem Tag in toller Form, holte auch seinen zweiten Sieg und so stand es nach Andis Niederlage 5:3. Im hinteren Paarkreuz konnte nun Nils auftrumpfen und gewann verdient mit 3:1. Nach Niederlagen von Nils und Max sorgten Andi (kampfloser Sieg) und Carlos für den knappen, aber verdienten 8:6-Erfolg. Matchwinner an diesem Tag Carlos, der neben seinem Doppel auch alle drei Einzel gewinnen konnte.

 

TSV Gilching 3   -   TSV Tutzing 1     1:8

Die Dritte durfte sich am Montag mit dem unangefochtenen Tabellenersten TSV Tutzing 1 messen. Schon in den Doppeln wurde die Dominanz der Tutzinger deutlich. Sowohl Sebastian Seemüller/Simon Thorbeck als auch Jonas Nöker/Max Frasch mussten den Gegnern gratulieren. In den Einzeln konnte Simon in seinem zweiten Einzel den Ehrenpunkt für uns holen; Sebastian, Jonas und Max mussten konnten zwar den ein oder anderen Satz gewinnen, mussten aber letztlich die Stärke der Tutzinger anerkennen.

 

Gautinger SC 1   -   TSV Gilching 4    3:8

Unsere Vierte konnte sich gegen nur drei Gautinger mit 8:3 durchsetzen. Nach einem etwas wackeligen Start im Doppel (Max Frasch/Mario Heitmayr verlieren klar mit 0:3) konnten Max (3 Siege) sowie Mario und Raffael (je 1) den Sieg klarmachen. Max Seemüller konnte keinen Zähler einfahren, was aber angesichts der drei kampflosen Siege nichts am Gesamtstand änderte.

 

TSV Herrsching 2   -    TSV Gilching 5    2:7

Die Fünfte durfte zum Vorrundenabschluss beim TSV Herrsching 2 antreten. Schon in den Doppeln setzten unsere Jungs ein Zeichen und konnte mit 2:0 in Führung gehen. Anschließend punkteten Elia Helwig (2 Siege), Matin Asefi (1), Christian Baur (1) und Raffael Kögel (1). Nur Matin und Christian überließen den jungen Herrschingern je einen Zähler. 

   

Jugend – 11. Punktspielwoche

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Geschrieben von: Christian Winklmeier Sonntag, den 08. Dezember 2013 um 14:13 Uhr

4.M Dez 2013Nur zwei Jugendspiele fanden in der vergangenen Woche statt. Unsere Vierte konnte einen etwas überraschenden 8:6-Erfolg in Starnberg einfahren, während die Fünfte zwar vom Ergebnis her klar (7:2), von den Einzelspielen her aber äußerst knapp gegen Wörthsee 2 den Kürzeren ziehen musste.


TSV Starnberg 2 - TSV Gilching 4      6:8

Ein alles überragender Max Frasch mit vier Punkten (3 Einzel + Doppel mit Mario Heitmayr) und Einzelsiege von Mario (2), Max Seemüller (1) und Raffael Kögel (1) bescherten unserer Vierten (Foto) den dritten Saisonsieg und somit vorübergehend Platz 3 in der 2. Kreisliga. In den Doppeln konnten Max F. und Mario nach hartem Kampf mit 3:1 gewinnen, während Max S. und Raffael ziemlich deutlich mit 0:3 verloren haben. Max F. zeigte seine tolle Form mit drei deutlichen 3:0-Erfolgen. Vor allem der deutliche Sieg gegen Zayne Seibert, der in dieser Saison erst ein Spiel abgeben musste, war aller Ehren wert. Mario erkämpfte sich im hinteren Paarkreuz zwei Siege (einen nach 0:2 Rückstand), während Raffael immerhin sein zweites Einzel deutlich gewinnen konnte. Max S. konnte im vorderen Paarkreuz zunächst keinen Sieg einfahren, holte dann aber im abschließenden entscheidenden Einzel beim Stand von 7:6 für Gilching den finalen achten Zähler! Dabei machte er es aber für die Anwesenden ziemlich spannend, lag er doch im fünften Satz mit 0:6 hinten, bevor er noch mit 11:9 siegen konnte. Insgesamt eine ausgeglichene Mannschaftsleistung, die hoffentlich im abschließenden Vorrundenspiel beim Gautinger SC am Dienstag zu einem weiteren Sieg führt.

 

 

 

SC Wörthsee 2 - TSV Gilching 5     7:2

Auf dem Papier unterlag unsere Fünfte im Auswärtsspiel beim SC Wörthsee 2 sehr deutlich (2:7); ein Blick auf die Einzelergbenisse macht aber deutlich, dass der Abend auch ganz anders hätte laufen können. Neben dem Einzelsieg von Raffael und dem Sieg unseres Doppels Raffel/Christian Baur kann man dort auch lesen, dass alle vier 5-Satz-Spiele leider an die Wörthseer gegangen sind. Du nicht nur das: In drei dieser Begegnungen führten unsere Jungs bereits mit 2:0, bevor die Wörthseer noch jeweils drei Sätze in Folge holen konnten. Leidtragender auf Gilchinger Seite war vor allem Elia Helwig, der gleich drei Spiele im fünften Satz abgeben musste. Schade, dass es nicht für ein knapperes Ergebnis oder sogar für einen Sieg gereicht hat, aber trotzdem sind unsere Jungs mit einem fünften Platz aktuell voll im Plan. In den beiden abschließenden Begegnungen gegen Herrsching 2 und Starnberg 4 sind auf jeden Fall noch zwei Siege möglich.

 

STA See

 

   Einen wunderschönen Blick hatte unsere Vierte beim Auswärtsspiel in Starnberg

   

Herren VI: Schöne Tutzinger Halle aber keine Punkte

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Geschrieben von: Christoph Seemüller Mittwoch, den 04. Dezember 2013 um 08:41 Uhr

TSV Tutzing III : TSV Gilching VI   9:2

Ausser den schönen Eindrücken von der neuen Tutzinger Halle nahm die sechste Herrenmannschaft des TSV Gilching nichts mit nach Hause. Die Punkte blieben beim TSV Tutzing. Na gut Florian konnte sein einzel wieder mal gewinnen „stark stark“ und war auch, man lese und staune, mit seinem Vater im Doppel erfolgreich. Aber sonst war für die Gilchinger Truppe nichts zu holen am Starnberger See.  

   

Herren VI: Historischer Sieg „Das Wunder von Wörthsee“

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Geschrieben von: Christoph Seemüller Mittwoch, den 04. Dezember 2013 um 08:30 Uhr

SC Wörthsee II : TSV Gilching VI   1:9

Keiner der mitgereisten Spieler wusste so recht was und vor allem wie es an diesem historischen Abend so recht geschah. Das Niederlagen gewohnte Team fuhr etwas ersatzgeschwächt zum Tabellendritten nach Wörthsee. Unsere Nummer 1 Andi spielt ja keine Auswärtsspiele und Elmar unsere Nummer 6 konnte wegen eines Glühweinkongresses nicht mitmachen. So rückten Gerhard und Dieter aus dem Pool der siebten Mannschaft nach. Der erste Eindruck in der abbruchreifen Wörthsee Halle war kühl. Anscheinend lässt man die Halle vor dem Abbruch noch richtig auskühlen so dass der Beton dann besser bröckelt. Aber egal. Wir begannen uns also auf den spiegelnden Platten, vielleicht lag es aber an dem stellenweise ungünsten Licht, einzuspielen. Das alles konnte uns aber an diesem Abend nicht aus der Bahn werfen. Wir standen uns dann in der „Kältekammer „ einem ziemlich Jungen Wörthseer Team gegenüber und sahen gespannt auf die Doppelpartien. Nach der bisherigen Doppelbilanz von 4:15 war da nicht all zu viel zu erwarten. Doch siehe da alle 3 Doppel wurden so gar glatt mit 3:0 gewonnen. Das war schon mal das erste Wunder. Von diesem Auftakt scheinbar beflügelt konnte Franz der ins erste Paarkreuz aufrücken musste den mit guter Bilanz antretenden Ulrich Teja bezwingen. Florian stellte mit 2 einzel Siegen seine unbestechliche Form in der Vorrunde noch mal unter Beweis. Unsere „Oldies but Goldie‘s“  konnten sich allesamt gegen die vor Kraft und Energie strotzenden Jünglinge aus Wörthsee durchsetzen. Nur Christoph gab den Gastgebern den Ehrenpunkt in einem hart umkämpften fünfsatz Niederlage verlor er 12:10 im fünften. So fuhren wir etwas überrascht aber irgendwie glücklich mit einem 9:1 Sieg wieder nach Gilching und wühlten im Gedankenarchiv ob es so einen hohen Sieg seit bestehen der  Herren VI schon mal gab. Wir glauben nicht. Ein Tipp an unsere künftigen Gegner heizt lieber ein sonst tun wir es bei euch.

   

Seite 4 von 7

Zusätzliche Informationen

TT-STA:

 

stalogo

 

Anmeldung

feed-image RSS Feeds