Gassenhammer is back!

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Geschrieben von: Florian Mattes Dienstag, den 05. März 2013 um 23:54 Uhr

gassi04Was die Erste kann, das kann die Zweite schon lang dachten sich wohl die Spieler der Zweiten Herrenmannschaft und legten im Auswärtsspiel beim TSV Oberalting II ein spannendes Kampfspiel hin wie man es sonst nur von der ersten Gilchinger Garde gewohnt ist. Als "Ersatz-Christian" fungierte diesmal Manfred "Gassenhammer" (Foto), der seine beiden Einzel und auch noch zwei Doppel mit Flo M. gewinnen konnte.

 

Zu Beginn lief es alles andere als optimal, die Oberaltinger die noch um die Relegation in der 1.Kreisliga spielen begannen sehr bissig und engagiert. Weder unsere Doppelpaarung Flo S./Stephan noch Stefan/Tobi konnten ihre Gegner ernsthaft in Bedrängnis bringen. Aber zum Glück gibt es ja noch das wiedervereinigte Stardoppel Flo M./Gassi. Wie in alten Zeiten werden die Gegner reihenweise abgeschossen, auch diesmal war auf die Unbesiegbaren verlass, immerhin auf 1:2 verkürzt. Auch im vorderen Paarkreuz keine guten Nachrichten, Flo M. und Stefan blieb nichts anderes übrig als den Gegnern zu gratulieren. Es drohte eine Blamage wie es sie in der Oberaltinger Halle schon des öfteren für Gilchinger Mannschaften gegeben hatte... aber Tobi konnte sein Fünfsatz-Match mit viel Einsatz und Kampf für sich entscheiden und löste damit einen neuen Kampfeswille bei den Gilchingern aus. Stephan setzte sein Material optimal ein und brachte seinen Gegner immer wieder zur Verzweiflung. Auch bei Manfred lief es gut, er brauchte allerdings Fünf Sätze bis zum Glück. Flo S. verlor unglücklich, so stand es nach der Halbzeit 4:5. 

 

Von diesem unerwartet guten Zwischenergebnis beflügelt drehte die Zweite jetzt so richtig auf. Stefan kämpfte sich immer besser in das Spiel gegen Mark Winter und kam nach 0:2 Rückstand noch in den Fünften Satz wo er dann allerdings ein wenig unglücklich verlor. Auch Flo M. brauchte Fünf Sätze, war allerdings am Ende erfolgreich. In der Mitte zeigte Tobi wieder eine kämpferische Leistung, war am Ende aber nicht von Erfolg gekrönt. Besser machte es wieder Stephan, er brachte auch seinen zweiten Gegner an diesem Abend mit seinem Materialspiel zur Verzweiflung. Flo S. tat im hinteren Paarkreuz sein bestes, aber irgendwie sollte es an diesem Abend nicht klappen. 6:8, es drohte eine Niederlage und eine Heimfahrt ohne etwas Zählbares... aber Moment, da war doch noch jemand... Gassi feuerte gegen seinen Angstgegner Heiliger wie in besten Zeiten aus allen Rohren. Mit ein wenig Glück konnte er im Fünften Satz auf 7:8 verkürzen. Das Schlussdoppel musste entscheiden... und dieses war an Dramatik nicht zu überbieten. Tolle Ballwechsel waren zu sehen und es ging hin und her. Wie nicht anders zu erwarten bei so einem ausgeglichenen Match musste wieder der Fünfte Satz entscheiden. Und hier half dann ein wenig Glück, ein Netzroller beim Stande von 10:9 beendete dieses tolle Doppel auf eine etwas unschöne Art. Aber das Unentschieden war gesichert!!

 

Mit diesem hart erkämpften Punkt hat sich die Zweite jetzt endgültig den Klassenerhalt gesichert und kann entspannt in die nächsten Spiele gehen. Spieler des Spiels war auf jeden Fall der Manfred!

 

Guiching fährt zur Bayerischen!!!

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Geschrieben von: Christian Winklmeier Sonntag, den 03. März 2013 um 23:00 Uhr

Geschafft! Unsere Jungs haben heute den Einzug zum Verbandspokal (oder auch „Bayerische Pokalmeisterschaften der Mannschaften auf Bezirksebene“) geschafft!!! Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung wurden sowohl der PSV IMG 0408München als auch die Lieblingsgegner aus Thalkirchen besiegt.
 

Die Auslosung meinte es gut mit unseren Jungs. Zuerst also musste Christoph, Yutong, Stephan und Joni gegen die vermeintlich schwächeren Gegner vom Post SV München antreten. Auch wenn die Postler seit mittlerweile zwei Jahren die ständigen Begleiter unserer Jungs in den Bezirksligen sind, weiß man nie, wie sich diese Spiele entwickeln. Heute hatten unsere Jungs das Heft wieder etwas fester in der Hand. Christoph gewann alle drei Einzel, Stephan und Yutong steuerten je einen Punkt zum 5:2-Erfolg bei. Nur dem starken Dren Lahu mussten beide gratulieren.
 

Im Finale kam es dann zum Wiedersehen mit dem zweiten großen Widersacher in Oberbayern. Im letzten Jahr kämpften unsere Jungs mit den Thalkirchnern um den Titel in der 2. Bezirksliga, dieses Jahr sieht es nicht anders in der 1. Bezirksliga aus und auch im Bezirkspokal sollten beide Mannschaften den ersten Platz unter sich ausmachen.
 

Heute konnte einzig Josef Stauber Paroli bieten. Er siegte in allen drei Begegnungen. Christoph hatte den Sieg auf der Schaufel, konnte aber einen Matchball im fünften Satz nicht nutzen und verlor mit 12:14 im Entscheidungssatz. Sehr erfreulich hingegen der Einstand unseres Kapitäns, der, wie man das von großen Mannschaftsführern kennt, im Finale zu großer Form auflief. Er besiegte seinen Angstgegner Nick Denk deutlich mit 3:0 und machte damit die Niederlagen in den letzten drei Begegnungen wett. Klasse, Joni! Auch Yutong zeigte aufsteigende Form und besiegte seine beiden Angstgegner Deng und Hahne jeweils mit 3:1. Christoph erledigte den Rest und gewann ebenfalls gegen die beiden. Endstand also 5:3.
 

Nun geht es Mitte Juni zum Verbandspokal auf Bezirksebene. Im schwäbischen Dillingen dürfen sich unsere Jungs mit den sieben besten bayerischen Mannschaften auf Bezirksebene messen!

   

Gerechte Punkteteilung bei der Ersten Herrenmannschaft

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Sonntag, den 03. März 2013 um 22:16 Uhr

Winklmeier-Christian-2010Der SC Au reiste mit der Empfehlung von 8:0 Punkten aus den bisherigen vier Rückrundenspielen nach Gilching. Entsprechend selbstbewusst gingen die Jungs zu Werke und konnten uns gleich zu Beginn zwei Doppel abluchsen. Und das, nachdem ich kurz zuvor noch unsere neugewonnene Doppelstärke gepriesen hatte! Christoph/Yutong unterlagen in einer engen Partie gegen das Spitzendoppel der Gäste und Bruno/Slobo mussten nach einem fürchterlichen Gestochere den beiden Materialspielern aus Au‘s hinterem Paarkreuz gratulieren. Lediglich Christian und ich konnten einen relativ ungefährdeten Sieg einfahren.

In den ersten Einzeln des vorderen Paarkreuzes konnte Christian trotz Satzverlust relativ klar gegen den Kurznoppen-Spezialisten An Le gewinnen, und auch Christoph behielt nach sehr guter Leistung im Duell der vorhanddominanten Linkshänder gegen Tran die Oberhand. Yutong bestätigte im Anschluss seine herausragende Leistung vom Mittwoch-Spiel in Thalkirchen, konnte aber gegen Loi Le nach knapp verlorenem vierten Satz im Entscheidungsdurchgang nicht mehr zulegen und unterlag unglücklich. Mein Spiel gegen Ho schien nach einem Zwischenstand von 2:0 und 7:4 für mich schon entschieden, doch Ho kämpfte sich mit kompromisslosen Vorhandgranaten zurück ins Spiel, so dass ich neben guten Tipps von Christian auch etwas Glück benötigte, um das Spiel in der Verlängerung des vierten Satzes nach Hause zu bringen. Hinten wurde dann Bruno vom gewohnt kauzig agierenden Ludwig Ziermeier sozusagen mit seinen eigenen Waffen geschlagen – dem Vernehmen nach war dies kein Tischtennisspiel, welches in Ehren ergraute Tischtennisästheten mit der Zunge schnalzen ließe - , während Slobo gegen Manfred Klak dank einer äußerst spiel- und nervenstarken Vorstellung hauchdünn gewinnen konnte.

Die zweite Einzelrunde begann mit einer ziemlich beeindruckenden Vorstellung von Christian gegen Au’s Spitzenspieler Tran, und der Gesamt-Zwischenstand von 6:4 sorgte bei uns doch für einigen Optimismus. Doch leider musste Christoph im Anschluss auf An Le’s Kurznoppe abkotzen wie ein magenkranker Graureiher nach dem Verzehr einer salmonellenverseuchten Forelle, und auch Yutong gab sein Spiel gegen Ho nach diversen spektakulären Ballwechseln ab. Ich war in meinem zweiten Einzel gegen den Hopp-oder-Topp-Spieler Loi Le weitgehend zur Rolle des interessierten Beobachters und Ballaufhebers verurteilt, konnte aber relativ deutlich die Oberhand behalten, weil Loi Le’s Trefferquote dankenswerter Weise unter 50% blieb. Bruno sah sich gegen Manfred Klak erneut einem Materialspieler gegenüber und konnte die ersten beiden Sätze recht klar gewinnen, doch der Gästeakteur stellte sich in der Folge immer besser auf Brunos Spielweise ein und schaukelte das Spiel schließlich mit 11:8 im fünften Satz nach Hause. Ganz bitter verlief das Einzel von Slobo gegen Ludwig – nach einem 0:11 im ersten Satz kämpfte sich Slobo zunehmend besser in die Partie, konnte aber das Noppenblock-Monster leider nicht mehr in die Knie zwingen.

Somit ging es mal wieder ins Schlussdoppel, wo Christian und ich gegen Tran und Loi Le antreten durften. Wir konnten die ersten beiden Sätze relativ klar für uns entscheiden, doch als dann Slobo am Nebentisch verloren und Au damit den achten Punkt verbucht hatte, war bei uns auf einmal völlig die Luft raus. Die Sätze drei und vier gingen an Au, und im fünften Satz sah es bei 4:9 sowie 7:10 auf einmal nicht mehr rosig für uns aus. Doch mit dem Mut der Verzweiflung konnten wir insgesamt fünf Matchbälle abwehren und schließlich mit 14:12 die Oberhand behalten. Endstand somit 8:8.

Insgesamt war dieses Unentschieden sicherlich leistungsgerecht und aufgrund des Spielverlaufes aus unserer Sicht eher glücklich. In der Gesamtkonstellation der Tabelle könnte sich dieser „Punktverlust“, wenn man ihn denn so nennen will, allerdings als Genickbrecher erweisen, da sich die Konkurrenz bei deutlich besserem Spielverhältnis nun den einen oder anderen Ausrutscher leisten kann. Dennoch können wir uns im Grunde keinen Vorwurf machen – wir sind das Spiel hochmotiviert und voll konzentriert angegangen und mussten gegen einen sehr starken Gegner wirklich froh sein, nicht zu verlieren. Mal schauen, ob Au noch der ein oder anderen Mannschaft aus den Topp 4 der Liga ein Bein stellen kann – die Spielstärke dafür haben sie auf jeden Fall.

   

Starke Leistung der Zweiten Jugendmannschaft

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Samstag, den 02. März 2013 um 18:34 Uhr

In der ersten Kreisliga hat unsere zweite Jugendmannschaft am Freitag dem 1.03. zwei wichtige Punkte gegen die zähe Manschaft von SC Wörthsee erzielen können. Das Endergebnis lautete am Ende 7 : 4 für unsere Jungen.

Herausragende Akteure an diesem Nachmittag waren mit jeweils  2 gewonnenen Einzeln Carlos Antoni und Kevin Rimmele.

Es muss ebenfalls die reife Leistung unseres ersten Doppels Seemüller/Heitmayer erwähnt werden, das sich offensichtlich in ansteigender Form befindet. Zweifellos sehr erfreuliche Nachrichten kurz vor dem entscheidenden Spitzenspiel gegen Söcking am 11.03.

   

Es bleibt spannend

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Donnerstag, den 28. Februar 2013 um 20:18 Uhr

Yutong2Die meisten Spiele unserer 1. Herrenmannschaft in dieser Saison waren nichts für schwache Nerven, und unser mit Spannung erwartetes Gastspiel bei Thalkirchen IV gestern abend machte da keine Ausnahme. Nach einem vierstündigen Krimi mit insgesamt acht Fünf-Satz-Spielen konnten wir uns knapp und einigermaßen leistungsgerecht mit 9:6 durchsetzen. Ganz stark präsentierten sich dabei Yutong und Slobo, die gegen sehr starke Gegner jeweils beide Einzel gewannen. Christian konnte sich im vorderen Paarkreuz ebenfalls schadlos halten, und ein Sieg von Christoph sowie zwei gewonnene Eingangsdoppel reichten schließlich zum Sieg. Das Schlussdoppel hatten wir auch für uns entschieden, es ging aber nicht mehr in die Wertung ein. Bruno und ich gingen im Einzel leider leer aus.

Neben der wirklich tollen Leistung von Yutong (Foto) ist besonders unsere neugewonnene Doppelstärke hervorzuheben. Wir konnten gestern erneut mit einer 2:1-Führung in die Einzel gehen und haben seit Beginn der Rückrunde drei wirklich starke Paarungen, die gegen jeden Gegner bestehen können. Besonders bemerkenswert ist dabei die 3:0-Bilanz von Bruno und Slobo im Doppel 3 - hier wurde aus einer Notlösung ein erfolgreiches Duo.

Der Spielplan beschert uns bereits morgen abend die nächste Partie, und zwar in eigener Halle gegen den SC Au, der in der Rückrunde bisher 8:0 Punkte und ausnahmslos starke Leistungen zu Buche stehen hat. Wir sind also gewarnt und müssen dieses Spiel mit voller Konzentration angehen, wenn wir weiterhin im Spitzenquartett der Liga mitmischen wollen.

 

 

 

   

Zwischenbericht der Jugendmannschaften

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Geschrieben von: Christian Winklmeier Montag, den 25. Februar 2013 um 10:02 Uhr

Weiterhin erfolgreich sind unsere fünf Jugendmannschaften nach etwa der Hälfte der Rückrunde. Hier ein kurzes Zwischenfazit der vergangenen Wochen:
 

1. Jugendmannschaft:

Auf dem Weg Richtung Bayernliga befindet sich unsere erste Jugendmannschaft. Nach Auftaktsiegen gegen den PSV München (8:2), Burgrain (8:6), Thalkirchen (8:4) und Schönfeld (8:0 kampflos) erfolgte letztes Wochenende eine überraschende Niederlage gegen den ESV Neuaubing, wobei nicht vergessen werden darf, dass Yutong und Joni urlaubs- bzw. krankheitsbedingt passen mussten. Nach dem souveränen 8:1 am vergangenen Wochenende gegen Gröbenzell scheint aber weiterhin die Sonne für unsere Erste. Siege in den letzten Begegnungen gegen Pentenried, Fürstenfeldbruck und Hartmannshofen würden auf jeden Fall zur Meisterschaft verhelfen. Die Meisterschaft ist Voraussetzung dafür, um beim Aufstiegsturnier zur Bayernliga Anfang Mai teilnehmen zu dürfen.
 

2. Jugendmannschaft:

Es gibt nur wenig Neues von unserer Zweiten zu vermelden, da bisher nur eines der leider nur vier Rückrundenspiele in der 1. Kreisliga stattgefunden hat. Immerhin konnte sich unsere Zweite dabei nach hartem Kampf beim SC Pöcking behaupten. Damit hat unsere Zweite es weiterhin selbst in der Hand, ob der Aufstieg in die 2. Bezirksliga geschafft wird. Bis dahin ist es aber noch ein weiter Weg, stehen doch noch Spiele gegen Wörthsee, Söcking und Tutzing sowie ein Aufstiegsturnier vor der Tür.

3. Jugendmannschaft:

Unsere dritte Jugendmannschaft kämpft weiterhin um einen der Spitzenplätze in der 2. Kreisliga. Ein Missgeschick (Aufstellungsfehler) hat uns dabei leider ein wenig vom Weg abgebracht, aber es bestehen weiterhin beste Chancen, Platz 2 anzugreifen. Siegen gegen Gilching 4 (7:0) und Söcking 2 (7:4) stand das Missgeschick gegen Gauting (0:7 Wertung) gegenüber. Aktuell belegt unsere Dritte Platz 5.
 

4. Jugendmannschaft:

Unsere Vierte belegt aktuell einen guten dritten Platz.In der Rückrunde wurde bisher leider nur ein Punkt eingefahren, was aber vor allem an den starken Gegnern lag. Gegen Gilching 3 (0:7) und Söcking 3 (4:7) war nichts zu holen, gegen Starnberg erkämpften sich unsere Jungs ein Unentschieden. Auch für die Vierte ist im Kampf um die vorderen Plätze noch nichts verloren.
 

5. Jugendmannschaft:

Einen guten fünften Platz belegt unsere fünfte Mannschaft in der 3. Kreisliga. Unsere Jüngsten konnten dabei erst zweimal an den Start gehen. Gegen den Tabellenersten Wörthsee (2:7) gab es auf die Mütze, in Tutzing ein achtbares Unentschieden. Am Dienstag werden unsere Jungs aber alles geben, um in Pöcking den ersten Rückrundenerfolg einzufahren.
 

Gesamtfazit: Es läuft weiterhin alles nach Plan. Wenn unsere Mannschaften ihre aktuellen Platzierungen halten, sind die Saisonziele mehr als erreicht!

   

Seite 5 von 6

Zusätzliche Informationen

TT-STA:

 

stalogo

 

Anmeldung

feed-image RSS Feeds