Herren VI - Auftaktsieg in Gauting

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Geschrieben von: Christoph Seemüller Donnerstag, den 25. September 2014 um 23:12 Uhr

Gautinger SC II : TSV Gilching VI  6 : 9

Sehr glücklich fuhren die Helden aus der sechsten Herrenmannschaft mit 2 Punkten nach Hause. Musste man doch auch den  Ausfall der Nr. 1 Michel Peccia verkraften. Doch die Nachrücker machten ihre Sache gut. Schorsch und MM ließen nichts anbrennen mussten aber schwer kämpfen für ihre Punkte. Schorsch musste im zweiten Spiel sogar 3 mal in die Verlängerung und behielt die Nerven als er 3 mal dann auch noch gewann. MM musste auch im zweiten Spiel kämpfen denn nach einer 2:0 Führung konnte sein Gegner noch ausgleichen und im fünften wurde es äußerst knapp. Auch im Doppel blieben beide schadlos.  Im mittleren Paarkreuz sah es dann schon etwas schlechter aus. Michi bekam and diesem Tag wenig Bälle auf die Platte bzw. ins gegnerische Feld und musste beide Einzel gegen unangenehme Gegner abgeben. Franz konnte zumindest gegen Thomas Schuster punkten und das sogar souverän mit 3:0. Das hintere Paarkreuz spielte an diesem Abend auch äußerst stark. Christoph konnte sich gegen beide Gegner durchsetzen. Im zweiten Spiel zweiter Satz flogen ihm die wahnsinns Toppspins um die Ohren. Den dritten Satz erkämpfte er sich aber in der Verlängerung mit 16:14. Im 4. Satz behielt er dann die Oberhand und konnte mit einem sehenswerten Schlussball schon mal das Unentschieden retten. Bevor noch das Schlussdoppel in Aktion treten musste machte Kristina, die freundlicher Weise aushalf, den neunten und entscheidenden Punkt zum Sieg. Man sieht dass das Systemtraining schon gefruchtet hat. Vielen dank an die Trainer.



 

Erste Mannschaft mit unglücklichem Start

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Geschrieben von: Florian Mattes Samstag, den 20. September 2014 um 07:40 Uhr

Nach dem Aufstieg in die 2.Bezirksliga bescherte der Spielplan der Ersten Herrenmannschaft am gestrigen Abend einen ziemlich frühen Saisonstart gegen die SpVgg Thalkirchen III. Dass diese Aufgabe nicht gerade leicht wird war allen klar. Zum einen war der ein oder andere in den letzten Wochen nicht ganz so eifrig im Training, zum anderen darf man die Thalkirchener wohl ohne weiteres zum erweiterten Kreis der Titelkandidaten zählen.

 

Um so überraschender war dann der Start in die Begegnung. Das neu formierte Doppel 1 mit Christoph und Yutong behielt ebenso die Oberhand wie Flo und Daniel im Doppel 3. Im vorderen Paarkreuz konnte man sich mal wieder auf Christoph und Christian verlassen. Mit zwei tollen Siegen gegen starke Gegner konnten sie den Spielstand auf 4:1 erhöhen. Das war es dann aber leider auch schon an positiven Erlebnissen. Yutong und Stephan waren in der Mitte ebenso chancenlos wie Flo und Daniel im hinteren Paarkreuz und schon stand es 4:5. Jetzt lag die Hoffnung natürlich wieder bei unseren Jungs im Vorderen Paarkreuz. Christoph zeigte mal wieder eine bärenstarke Leistung und zwar auch im zweiten Spiel an diesem Abend erfolgreich. Christian dagegen hatte ziemliche Probleme gegen das Materialspiel seines stark aufspielenden Gegners und musste sich am Ende geschlagen geben. Auch in der Mitte lief es nicht besser, Stephan verlor knapp im Fünften und auch Yutong musste seinem starken Gegner gratulieren. 5:8, alles vorbei? Nein... Daniel und Flo rafften sich noch mal auf und wahrten mit zwei Siegen die Chance auf ein Unentschieden. Das Schlussdoppel Christoph und Yutong mussten ran. Trotz guter Leistung und 10:6! Führung im Fünften Satz musste man sich am Ende geschlagen geben. Wahrlich Pech! Das Unentschieden hätte man sich mit der kämpferischen Leistung eigentlich verdient gehabt.

 

Trotzdem kann man guten Mutes in die kommenden Spiele gehen. Dann kann man hoffentlich die gute Leistung auch in Punkte umwandeln.

   

Grillfeier 2014

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Geschrieben von: Florian Mattes Samstag, den 12. Juli 2014 um 08:14 Uhr

DSC 0327Auch in diesem Jahr hat sich unsere Abteilung wieder zur alljährlichen Grillfeier in Gottfrieds Garten versammelt. Neben den üblichen Schmankerl vom Grill gab es jede Menge Köstlichkeiten in Form von Salaten, Beilagen und Nachspeisen. Auch die Betätigung an der Platte kam natürlich wieder mal nicht zu kurz. 

Auch das Wetter spielte mit, so dass es wieder einmal ein gelungener und schöner Abend war. Vielen Dank an dieser Stelle an alle Helfer, Mitbringer von Köstlichkeiten und natürlich auch an die Gastgeber Gottfried und Renate! 

Schee wars!!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

DSC 0318DSC 0334

   

Saisonrückblick 1. Jugendmannschaft

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Geschrieben von: Christian Winklmeier Sonntag, den 04. Mai 2014 um 15:09 Uhr

Eine schlussendlich erfolgreiche Saison konnte unsere erste Jugendmannschaft bei ihrer Rückkehr in die Bayernliga Süd absolvieren. Leider wird diese Bayernligasaison vorerst die letzte sein, da mit Jonas Schlenger altersbedingt der Kapitän nur noch bei den Herren spielen darf und die drei verbliebenen Stammspieler Christoph Thorbeck, Stephan Fries und Yutong Wang durch die positiven Erfahrungen in den Herrenmannschaften (vor allem natürlich den Aufstieg mit der Ersten) nur noch dort spielen wollen. Da die Doppelbelastung in den letzten Jahren teilweise immens war und die Motivation für die Bayernligaspiele auf Grund der teils sehr großen Leistungsdifferenzen eher gering war, ist die Entscheidung der Jungs absolut in Ordnung.
 

Aber von vorne: Nachdem in der vergangenen Saison der dritte Aufstieg in Folge erzielt werden konnte, wussten wir schon vor dieser Saison, dass nun endgültig Schluss sein wird mit den Aufstiegen, ist die Bayernliga doch die höchste Jugendliga. Trotz des entspannten Aufstiegs in die Bayernliga war klar, dass in der Bayernliga noch einmal ein deutlich höheres Niveau gespielt wird und die Jungs gefordert sein würden. Das bekamen unsere Jungs im ersten Spiel bei den Bayernliga-erprobten Pentenriedern zu spüren. Mit Daniel Heitmayr statt Jonas Schlenger an Bord mussten sich unsere Jungs knapp mit 5:8 geschlagen geben. Am nächsten Spieltag gegen Waldkraiburg konnte ein Fehlstart aber mit einem souveränen 8:1 vermieden werden. Durch Siege gegen Kolbermoor 2 (8:4) und Fürstenfeldbruck 2 (8:3) war klar, dass man mit dem Abstieg wohl nichts zu tun haben würde. In diesen Spielen war auch schön zu sehen, dass unsere Mannschaft in Stammbesetzung wohl nur gegen drei Mannschaften in der Liga unterlegen sein würde. Die Niederlagen gegen die vollkommen überlegenen und favorisierten Topvereine aus Fürstenfeldbruck 1 (1:8), Schwabhausen (1:8) und Kolbermoor 1 (0:8) waren dann auch nicht überraschend. Diese drei Vereine waren zurecht am Ende der Saison ganz oben! Zum Abschluss der Vorrunde konnte unsere Erste im Beisein von Maskottchen Trude Sonntag dann noch einmal zwei Siege in Königsbrunn (8:2) und Thannhausen (umkämpftes 8:6) erzielen! Nach der Vorrunde stand deshalb der gemeinsame vierte Platz mit Pentenried.
 

In der Rückrunde kam unser Dauerspieler Christoph zu nur noch zwei Einsätzen. Dies war bedingt dadurch, dass er sich auf die Einsätze der ersten Herrenmannschaft konzentrieren sollte. Das gelang dann auch, konnte er doch in den beiden entscheidenden Spielen um den Aufstieg alle vier Einzel für sich entscheiden! Die sieben Spiele ohne ihn hatten aber auch zur Folge, dass unsere Erste vermehrt kämpfen musste, um weiterhin den ein oder anderen Sieg einzufahren. Das gelang dann auch erst am fünften Spieltag der Rückrunde. Zunächst standen ein Unentschieden gegen Thannhausen und Fürstenfeldbruck 1 und Niederlagen gegen Pentenried (3:8) und Fürstenfeldbruck 2 (6:8). Hervorzuheben ist aber besonders das Unentschieden gegen Fürstenfeldbruck 1: In der gesamten Saison konnte keine Mannschaft auf den Plätzen 4-10 einen Punkt gegen das dominante Trio Bruck 1, Schwabhausen und Kolbermoor 1 holen…außer unsere Jungs!
 

Gegen Waldkraiburg gelang dann der langersehnte erste Rückrundensieg (8:6). Erfreulich war dann trotz Niederlage gegen Schwabhausen (3:8) der Auftritt von Stephan Fries, der nach seinem sensationellen Sieg gegen Florian Schwalm in der Rückrunde ein weiteres riesiges Talent der Dachauer, Jürgen Haider, klar mit 3:0 für sich entscheiden konnte! Anschließend gelang der zweite Rückrundensieg gegen Königsbrunn (8:5); die Niederlagen gegen Kolbermoor 1 (0:8) und Kolbermoor 2 (5:8) vermiesten die Stimmung aber keineswegs.
 

Schlussendlich steht ein auf Grund der großen Spielerrochade hervorragender sechster Tabellenplatz. Bei nur einem Punkt mehr wäre auch der vierte Platz drinnen gewesen, aber seis drum. Nach dieser Saison werden wir die Mannschaft zurückziehen. Wenn unsere Nachwuchsspieler aus den weiteren Mannschaften aber weiter hart an sich arbeiten, ist es nicht unwahrscheinlich, dass wir in den nächsten Jahren mal wieder eine Bayernligamannschaft präsentieren dürfen.
 

Die Bilanzen im Einzelnen:

Christoph Thorbeck: 18:6
Stephan Fries: 30:12
Yutong Wang: 12:22
Jonas Schlenger: 13:22
Daniel Heitmayr: 0:10
Andreas Seemüller: 0:7
Nils Antoni: 0:1
Sebastian Seemüller: 2:8
Max Frasch: 1:6

   

Saisonrückblick 2. Jugendmannschaft

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Geschrieben von: Christian Winklmeier Sonntag, den 04. Mai 2014 um 15:08 Uhr

Einen abwechslungsreichen Saisonverlauf mit einem erfreulichen Ende hat unsere 2. Jugendmannschaft hinter sich. Bedingt durch den Ausfall dreier Stammspieler im Laufe der Rückrunde lief die Mannschaft kaum in Stammformation auf und erzielte mit dem sechsten Tabellenplatz somit ein hervorragendes Ergebnis. Die große Konstante im Team war Dani Heitmayr, der sich eine tolle 22:10-Bilanz erspielte.
 

Die Vorrunde begann mit einem 8:5 gegen den schlussendlichen Meisterschaftsdritten Neuried verheißungsvoll. Auf Grund des Ausfalles des Neurieder Einsers bestand zwar Grund zur Hoffnung, aber einen solchen Saisonstart konnten wir uns nicht erträumen. Auf den Boden zurückgeholt wurden unsere Jungs bei der Derbyniederlage gegen die erfahreneren Söckinger (5:8) und eine Klatsche gegen den Vizemeister Peiting (0:8). Nach einem souveränen 8:2 gegen Iffeldorf folgte gegen den PSV München eine etwas unglückliche 5:8-Niederlage. Gegen den Meister Murnau schlugen sich unsere Jungs achtbar, in Oberammergau fielen mal wieder zwei Stammspieler aus, was eine etwas unnötige 5:8-Niederlage zur Folge hatte. Zum Saisonende befreite sich unsere Zweite mit zwei kämpferischen Siegen gegen Windach (8:5) und Neuaubing 2 (8:6). Damit stand nach der Vorrunde ein zufriedenstellender sechster Platz und ein Polster zu den Abstiegsrängen.
 

Die Rückrunde begann auf Grund der Ausfallproblematik und einiger kleiner Leistungsdellen etwas ernüchternd mit vier deutlichen Niederlagen gegen Peiting (0:8), Windach (1:8), Söcking (1:8) und Neuried (2:8). Da die Oberammergauer leider nicht den Weg nach Gilching fanden, bzw. schlicht keine Mannschaft zusammenbekamen, wurde dieses Spiel kampflos für uns gewertet. Im Spiel gegen den PSV München konnten nur Dani und Basti punkten (2:8). Gegen Iffelford gelang dann erfreulicherweise nach hartem Kampf ein 8:6, was die letzten Abstiegssorgen vertreiben konnte. Nach guter Leistung gegen Neuaubing (8:4) folgte dann noch einmal eine erwartete deutliche Niederlage beim Meister Murnau).
 

Insgesamt war die Leistung der Mannschaft bedingt durch die vielen Ausfälle absolut in Ordnung. Gerade Kevin, Sebastian und Max, die in der Rückrunde einige Einsätze bekamen, haben sich gut an die Liga gewöhnt und tolle Spiele abgeliefert. Das macht Hoffnung, dass die Jungs in der nächsten Saison noch eine Schippe drauflegen können und in der vorderen Tabellenhälfte angreifen.
 

Die Einzelbilanzen:

Daniel Heitmayr: 22:10
Andreas Seemüller: 13:10
Carlos Antoni: 7:13
Nils Antoni: 6:17
Sebastian Seemüller: 2:7
Kevin Rimmele: 6:20
Max Frasch: 5:7
Simon Thorbeck: 0:1
Mario Heitmayr: 1:6

   

Saisonrückblick 3. Jugendmannschaft

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Geschrieben von: Christian Winklmeier Sonntag, den 04. Mai 2014 um 15:07 Uhr

Da leider trotz vorherige Zusage von sechs Mannschaften schlussendlich nur vier Mannschaften in der 1. Kreisliga der Jungen an den Start gingen, musste sich unsere Dritte gleich viermal mit den Gegnern aus Tutzing, Söcking 2 und Wörthsee duellieren.
 

In den ersten sechs Spielen (jeweils zweimal gegen die Konkurrenten) gelang nur ein Sieg gegen den SC Wörthsee. Erfreulich dabei, dass die Mannschaft sehr ausgeglichen auftrat und jeder Spieler mindestens einen Einzelsieg einfahren konnte. In der „Rückrunde“ gelangen dann zwei sehr klare Siege gegen Wörthsee und zudem noch eine äußerst knappe und etwas ärgerliche Niederlage gegen Söcking 2 (6:8). Ansonsten war vor allem in der Rückrunde zu spüren, dass die Ausfälle der zweiten Mannschaft sich auch in der Dritten auswirken, sodass insgesamt gleich elf Spieler in dieser Mannschaft antraten. Auch wenn die Begegnungen gegen den Meister Tutzing großteils deutlich verlorengingen, haben unsere Jungs sich im Laufe der Saison deutlich steigern können und gezeigt, dass sie sich an dieses höhere Niveau heranarbeiten können. Wenn die Jungs so weitermachen, dann werden sie in der nächsten Saison deutlich mehr zu feiern haben.
 

Die Einzelbilanzen:

Sebastian Seemüller: 9:15
Nils Antoni: 0:2
Kevin Rimmele: 4:5
Max Frasch: 10:7
Felix Lampl: 1:7
Simon Thorbeck: 9:9
Jonas Nöker: 3:11
Max Seemüller: 0:2
Mario Heitmayr: 0:2
Matin Asefi: 0:2
Konstantin Sauer: 0:1

   

Seite 2 von 6

Zusätzliche Informationen

TT-STA:

 

stalogo

 

Anmeldung

feed-image RSS Feeds